Ganzheitliches Verbinden mit Heil-Informationen

Hier findest du den Text auch zum Ausdrucken als PDF:

Manchmal genügt es die richtige Information, in der richtigen Dosis, zum richtigen Zeitpunkt zum richtigen Ort zu bringen und Heilung kann unverzüglich stattfinden.

Denn sowohl unser Körper, wie auch Materie an sich, bestehen letztendlich nur aus Schwingungen.

Diese Schwingungen bestehen auch nur aus Informationen. Im einfachsten Fall aus einer Frequenz, einer Amplitude und einer Richtung. Stark vereinfacht gesagt besteht unser ganzes Universum am Ende nur aus Information, sowie jedes Computerspiel am Ende auch nur aus Nullen und Einsen besteht.

Auch wenn dieses Gebiet um einiges komplexer ist, als ich es hier gerade darstelle, so ist es doch in der Tat möglich, direkt mit Informationen auf Systeme, wie z.B. unseren Körper einzuwirken, um Heilung zu erzielen. Wir geben dann die richtige Information nämlich genau an die Stelle an der Sie benötigt wird. Ohne diese Information kann es sein, dass unsere Seele (diese steuert ebenfalls unser Immunsystem) gewisse Kommunikations- störungen mit unserem Körper oder unserer Psyche hat. Denn was das angeht, muss die Seele ebenfalls lernen unseren Körper zu erhalten und zu heilen. Das was wir als Immunsystem bezeichnen, ist in Wirklichkeit nämlich ein sehr komplexes intelligentes System. Es dauerte nun schon Millionen von Jahren, bis es möglich war, den menschlichen Körper wie wir ihn heute kennen, gesund zu erhalten. Das ist kein Zufallsprodukt und kein Computer dieser Welt könnte zur Zeit diese Aufgabe übernehmen.

 

Heilung oder Transformation durch Information wie z.B. Symbole, Zahlen oder Wörter ist ein sehr spannendes Thema, aber auch sehr umfangreich. Ich benutze verschiedenste Systeme bei denen ich direkt mit verschiedensten Informationen arbeite. Durch Austestung mit dem Bio-Tensor, mit kinesiologischen Tests um am Ende mit Hilfe der Geistigen Welt, kann man die genaue , benötigte Information bestimmen und auch austesten wie, wann und wie oft diese angewendet werden muss, um eine Wandlung zu bewirken.

 

Hierzu gibt es verschiedenste Methoden. Es lässt sich vorher gut austesten, welche Methode im besonderen Fall , jeweils die geeignetste ist. Über die Jahre habe ich eine Methode herausgefunden, die sich als geeignet in fast alles Fällen erwiesen hat.

 

Bei dem Arbeiten mit Informationen, also mit Zahlen, Symbolen, Affirmationen, Worten etc. die in dein Feld integriert werden sollen, hat sich die Methode des Ganzheitlichen-Verbindens für die meisten Fälle also als sehr effektiv bewährt.

Normaler Weise kannst du diese Informationen an die verschiedensten Stellen speichern. In ein Chakra, deine Aura, ein Organ oder z.B mit Wasser verbinden.

Dies kann jeder mit kinesiologischen Tests wie dem Fingertest, dem Armlängentest, einem Tensor oder anderen Techniken genau austesten. Allerdings benötigt man ein wenig Übung. Dennoch ist das eigentlich nicht so schwer zu erlernen. Die meisten scheitern allerdings daran, dass sie weder an diese Technik glauben können , noch daran, dass sie selber fähig seien, diese zu erlernen.

 

Doch nun erst mal genug mit der Theorie. Wenn du auf dieser Seite gelandet bist, haben wir wahrscheinlich bereits die richtigen Informationen für dich ausgetestet, die du nun mit folgender Methode anwenden kannst.

 

 

Bitte lies den Text zunächst einmal vollständig durch , bevor du die Übung ausführst.

 

Die Ausführung

 

Stelle dich bitte hin (Zumindest die erste zwei Male, So nimmst du besser deine Reaktionen wahr)

Nimm die gewünschte Information (sie steht meist auf einem Zettel) in die Hand.

Lege diesen auf deine flache Hand und lege die andere Hand dann darüber ungefähr auf Herzhöhe.

Schließe deine Augen.

Visualisiere eine silber---weisse Säule aus Licht, die oben aus der Unendlichkeit kommt und bis tief runder in die Erde reicht. Sie ist ca. 1.5m – 2m breit und du stehst in ihrer Mitte.

 

Du stehst jetzt in dieser Säule. Dein ganzer Körper wird nun durchtränkt von dem Licht.

Es fliesst an der Spitze deines Kopfes hinein und an deinen Fußsohlen wieder hinaus.

Spüre wie aus deinen Füßen und deinem Wurzelchakra Lichtwurzeln bis ganz tief in die Erde wachsen.

Beobachte nun deinen Atmen, wie er bis tief in deinen Bauch vordringt. Nimm bei jedem Einatmen deine Körper von den Füssen bis zum Kopf und bei jedem Ausatmen vom Kopf bis in die Füsse einmal genau wahr. Atme so mindestens drei mal und versuche dabei so achtsam wie möglich durch deine Körper zu scannen und diesen wahrzunehmen.

 

Visualisiere und fühle nun einmal kurz gewünschten Zustand. Wenn du dir diesen nicht vorstellen kannst, dann stelle dir einfach vor wie dankbar du bist, wenn du jetzt gerade den heilen und gesunden Zustand schon erreicht hast. Lasse dir ein wenig Zeit, um das genau zu spüren.

 

Nun stelle dir vor, du seist eine große Sphäre. Eine riesige Kugel. Diese beinhaltet dein ganzes sein.

Zunächst spürst du also wie diese Kugel, die du bist,deine ganzer Körper beinhaltet. Spüre das.

Sie beinhaltet zusätzlich alle deine Chakra und Auraschichten (du musst nicht genau wissen wie sie aussehen und wie viele es sind. Spüre einfach, dass du, als Sphäre, sie beinhaltest).

Die Sphäre die nun du bist, umfasst aber noch mehr. Sie umfasst dich von deiner Geburt, über dein jetziges Ich bis hin zu deinem Tod. Alles ist jetzt in dieser Sphäre beinhaltet. Spüre es.

Auch alles weitere was dein ICH ausmachen könnte, in allen Dimensionen und Schichten, sind in dieser Sphäre intergriert. Alles was dein Sein aus macht spürst du in dieser Sphäre.

Du spürst dich nun in deiner absoluten Ganzheit durch alle Zeiten und Dimensionen hinweg.

(Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, ob du dies richtig machst. Mach es einfach ;-)

 

Nun versuche ein Gefühl von Freude und/oder Dankbarkeit zu empfinden. Gib dir ein wenig Zeit dafür. Vielleicht erinnerst du dich an eine Situation, in der du dich sehr gefreut hast oder in der du große Dankbarkeit gespürt hast. Lasse dieses Gefühl dann zu und so intensiv wie möglich werden.

DU kannst auch ein anderes positives Gefühl empfinden, Hauptsache du kommst in eine hohe Schwingung.

Versuche dieses Gefühl auch während der nächsten Schritte ganz entspannt im Hintergrund zu spüren. Es ist am einfachsten, wenn du diesen Zustand dann einfach genießt.

 

Nun erlaube einfach der Information und Energie die auf dem Zettel gespeichert ist , durch deine Hand-Chakras (in der Mitte der Handflächen) in dich als Sphäre hineinzufließen.

Du musst nichts weiter machen. Lasse es einfach nur zu. Die Informationen finden alleine ihren Weg an die richtige Stelle deines Multidimensionalen Ichs. Sie fließen genau dahin wo sie gebraucht werden.

Lasse in deinem Inneren einfach alles los was diesen Fluss noch behindern könnte.

Vertraue darauf, dass diese Information nun in deinem ganzen SEIN genau die richtigen Informationen an die richtigen Orte bringt.

Spüre den Fluss der Energie und des Stroms der dabei entsteht. Achte auf alle Reaktionen deines Körpers.Wenn du stehst, wirst du evtl. merken, dass dein Körper anfängt zu schwanken oder leicht instabil wird. Das ist Okay und normal. Du könntest dich nun hinsetzen, wenn dir das angenehmer ist. Vielleicht kribbelt es auch in deinen Händen oder andere körperliche Reaktionen zeigen sich.

Wenn nicht ist das auch vollkommen in Ordnung.

Lasse es einfach geschehen, beobachte und fühle weiter die Dankbarkeit, dass nun der Heilungs-Prozess beginnen kann.

 

Beobachte so lange bis du das Gefühl hast, dass der Energiefluss nun zu Ende gekommen ist oder du einfach glaubst, dass es nun reicht. Die Reaktionen werden schwächer oder du merkst einfach innerlich, dass nun genug ist. Das kann in ein paar Sekunden erledigt sein, kann aber auch manchmal mehrere Minuten andauern.

 

Bedanke dich nun noch einmal explizit bei der Information und deinem höherem Sein oder welchen Eben du auch weiter dafür danken willst.

Spüre der Dankbarkeit, Freude und dem Vertrauen, dass nun die richtige Wandlung geschehen kann, noch ein wenig nach.

 

Trinke jetzt einen kleinen Schluck mit klarem, stillem Wasser.

 

Wenn du bereits einen kinesiologischen Test, wie den Finger – oder Armlängentest beherrscht, könntest du nun erfragen, ob , wann und wie oft du dieselbe Information nochmal anwenden willst. Ansonsten teste ich für dich aus wie lange und wie oft dieser Zettel oder evtl. auch ein neuer angewendet werden soll.

 

Diese Übung erscheint nur am Anfang lang und komplex. Mit ein wenig Erfahrung, hast du die ganze Prozedur der Vorbereitung in ein paar Sekunden erledigt. Am Anfang solltest du dir aber genügend Zeit gönnen, um die einzelnen Schritte genau auszuführen und zu üben.

 

Wenn du dir manches nicht vorstellen kannst, tue einfach so, wie es wäre, wenn du es dir vorstellen könntest. Es ist nicht wichtig, dass du es klar vor deinem innerem Auge siehst. Vielleicht fühlst du es ja, ansonsten reicht die Absicht vollkommen aus.

Es kann auch ausreichen, die entsprechenden Sätze einfach gesagt zu haben.

Falls du Probleme hast dir die einzelnen Schritte zu merken, lies alles einmal durch und versuche dich einfach an das Gesamtbild, welches dabei entsteht zu erinnern. Mehr brauchst du nicht tun.

Am besten du schreibst die einzelnen Schritte noch einmal als Stichpunkte herraus und machst dann deine Übung. Gerade über die Zeit vergisst man gerne einzelne Schritte.

DAs könnte dann die Wirkung schmälern oder sogar uneffektiv machen.

 

Natürlich wirkt jede Affirmation oder Visualisierung generell besser, wenn man es wirklich fühlen kann. Aber das ist Übungssache und am Anfang nicht so wichtig. Auch hier ist weniger ist mehr.

 

Glaube nicht, dass die Information besser wirkt, je öfter du diese Übung wiederholst.

Dahinter steckt zu viel Zweifel und Angst und das könnte das Ergebnis negativ beeinflussen.

Dein Nicht-Glaube an die Wirkung wird dir evtl. widergespiegelt.

 

Freue dich nun einfach und lasse die Übung und Gedanken an ihre Wirksamkeit einfach los und gib dich wieder den alltäglichen Dingen hin.

 

Wenn du willst, können wir bei deinem nächsten Besuch das gerne auch mal zusammen üben.

Ich habe schon erstaunliche Wirkungen auf diesem Wege erfahren, erst recht , wenn nichts anderes helfen wollte.

 

Bei manchen Anwendung ist es auch möglich, dass ich aus der Ferne die entsprechenden Informationen, sowie deren Anwendung für dich austeste. Was das kostet findest du auf meiner Homepage.

 

 

Ich wünsche dir dabei erst mal viel Spaß

 

Navin

PS: Weitere Informationen im Netz findest du z.B unter folgenden EIntragungen: Erich Körbler, Neue Homöopathie, Gregori Grabovoi, Heilen mit Zahlen, Roswitha Stark

START/STOP

Avalon- Love your Fears away.jpg

Interessante Artikel:

(c) Shunyata Self-Healing Impressum

 

  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social  Icon

(c) Shunyata Self-Healing Datenschutzerklärung